Herzschlagzeilen 2020

27.-28. November 2020, München

Datum

Freitag, 27. November 2020

15.45 Uhr - 19.30 Uhr

Samstag, 28. November 2020

9.00 Uhr - 15.30 Uhr

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort Freitag 27.11.2020

Deutsches Herzzentrum München

Lazarettstraße 36 | 80636 München

 

Veranstaltungsort Samstag 28.11.2020

Sheraton Arabellapark Hotel

Arabellastrasse 5 | 81925 München

Anerkennung

Die Zertifizierung wurde bei der bayerischen Landesärztekammer beantragt.

Grußwort

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

auch dieses Jahr möchten wir Ihnen gerne kurz nach dem Kongress der American Heart Association mit den HERZSCHLAGZEILEN einen Überblick zu den aktuellen Entwicklungen in der Kardiologie geben. Insbesondere in der Therapie der Herzinsuffizienz hat sich eine Menge getan. Wie sind die Perspektiven der perkutanen Therapie der Aortenklappenstenose und welche Strategien zur Therapie der Mitral- und Trikuspidalklappeninsuffizienz setzen sich durch? Neue invasive Bildgebungsverfahren wie OCT und NIRS bieten bessere Möglichkeiten bei komplexen Situationen in der interventionellen Therapie der koronaren Herzerkrankung. Diese Themen, als auch ein Update zu katheterablativen Verfahren des Vorhofflimmerns werden am Freitag im Hörsaal des DHM diskutiert und durch Livepräsentationen ergänzt.

 

Entsprechend unserem bewährten Rezept werden wir am Samstag dann im Sheraton Bogenhausen wiederum Kurzvorträge aus dem gesamten Spektrum der Herz-Kreislaufmedizin präsentieren. Unter anderem muss die interventionelle Therapie des chronischen Koronarsyndroms nach der ISCHEMIA Studie neu bewertet werden. Derzeit wird auch das interventionelle bzw. chirurgische Vorgehen bei Hauptstammstenose und Dreigefäßerkrankung erneut kontrovers diskutiert. Auch im kardiometabolischen Bereich gibt es interessante Entwicklungen durch direkte, intrazellulär angreifende Substanzen zur Therapie der Hypercholesterinämie, neuerer Daten zur antithrombotischen Therapie bis hin zu Aspekten einer personalisierten Therapie der arteriellen Hypertonie. Auch zur COVID 19 Pandemie werden wir natürlich mit Ihnen aktuelle Aspekte aus kardiovaskulärer Sicht diskutieren. Letztlich werden wir Ihnen dann auch noch die brandaktuellen Neuigkeiten vom Jahreskongress der amerikanischen Kardiologengesellschaft vorstellen. 

 

Mit herzlichen Grüßen

Prof. Dr. med. Heribert Schunkert

Anmeldung zur Veranstaltung

Die Teilnahme ist kostenlos.

 

  • Bitte geben Sie die Email-Adresse ein und bestätigen diese im zweiten Eingabefeld.

Programm

Freitag, 27. November 2020

16.00 Uhr - 19.30 Uhr (Registrierung ab 15.45 Uhr)
Samstag, 28. November 2020

9.00 Uhr - 15.30 Uhr

 

Download (PDF)

Mitwirkung

Wissenschaftliche Leitung

Prof. Dr. med. M. Joner

Prof. Dr. med. W. Koenig

Prof. Dr. med. H. Schunkert

 

Klinik für Herz- und Kreislauferkrankungen am

Deutschen Herzzentrum München

Weitere Referenten

Prof. Dr. med. Michael Böhm, Homburg/Saar

Prof. Dr. med. Isabel Deisenhofer, München

Dr. med. Leif-Christopher Engel, München

Dr. med. Amadea Erben, München

Prof. Dr. med. Adnan Kastrati, München

PD Dr. med. Thorsten Keßler, München

Prof. Dr. med. Christof Kolb, München

PD Dr. med. Sebastian Kufner, München

PD Dr. med. Carsten Lennerz, München

Prof. Dr. med. Marcus R. Makowski, München

PD Dr. med. Patrick Mayr, München

Prof. Dr. med. Bernhard Meier, Bern

Prof. Dr. med. Martin Middeke, München

Dr. med. Tilko Reents, München

Prof. Dr. med. Hendrik Sager, München

Dr. med. Jens Wiebe, München

Dr. med. Erion Xhepa, München

Allgemeine Informationen

Anmel­dung
Die Fort­bil­dun­gen sind nur für medi­zi­ni­sches Fach­per­so­nal aus Pra­xis und Kli­nik zugäng­lich. Die Anmel­dung kann direkt auf die­ser Web­site online erfol­gen. Bei erfolg­rei­cher online-Anmeldung erhal­ten Sie eine sofor­tige Benach­rich­tung per Email aus dem Sys­tem über den Ein­gang Ihrer Anmel­dung. Bei Fax­an­mel­dun­gen wer­den keine Anmel­de­be­stä­ti­gun­gen ver­schickt, bitte bewah­ren Sie daher Ihre Fax-Sendebestätigung auf.

Zer­ti­fi­zie­rung
Die Zer­ti­fi­zie­rung der Fort­bil­dun­gen wird bei den jewei­li­gen Lan­des­ärz­te­kam­mern (Deutsch­land), der ÖÄK (Öster­reich) bzw. der SGIM (Schweiz) vor­ge­nom­men. Bitte brin­gen Sie zu den Ver­an­stal­tun­gen Ihre EFN-Etiketten bzw. Arzt­aus­weise mit.

Teil­nah­me­be­schei­ni­gun­gen
Diese sind jeweils am Ende der Ver­an­stal­tun­gen vor Ort erhält­lich. In der Regel erwar­ten die Ärz­te­kam­mern, dass nicht aus­ge­ge­bene Teil­nah­me­be­schei­ni­gun­gen umge­hend ver­nich­tet wer­den, um Miss­brauch zu ver­mei­den. Daher ist eine nach­träg­li­che Aus­hän­di­gung nicht möglich.

Teil­nah­me­ge­büh­ren
Die Teil­nahme am wis­sen­schaft­li­chen Pro­gramm ist kos­ten­frei, sofern im Pro­gramm­heft nicht anders aus­ge­wie­sen. Die Anmel­dung kann direkt auf die­ser Web­site online erfolgen.

Spon­so­ring­be­din­gun­gen
Die wis­sen­schaft­li­che Infor­ma­ti­ons­ver­mitt­lung an Ärzte wird in den deutsch­spra­chi­gen Län­dern durch ein brei­tes Spek­trum an Fort­bil­dungs­ver­an­stal­tun­gen ermög­licht, zu deren Durch­füh­rung die Fir­men der medi­zin­tech­ni­schen und phar­ma­zeu­ti­schen Indus­trie in aller Regel einen Bei­trag leis­ten. Sofern keine Teil­nah­me­ge­bühr erho­ben wird, muss eine voll­stän­dige Kos­ten­ab­de­ckung durch Spon­so­ring erfol­gen. Auch Fort­bil­dun­gen von Doc­trina Med kön­nen durch eine unbe­schränkte Aus­bil­dungs­för­de­rung der medi­zin­tech­ni­schen oder phar­ma­zeu­ti­schen Indus­trie finan­zi­ell unter­stützt wer­den, dies wird im Sinne der Trans­pa­renz in den jewei­li­gen Pro­gram­men aus­ge­wie­sen. Es müs­sen meh­rere Unter­neh­men an der finan­zi­el­len Unter­stüt­zung betei­ligt sein (kein Mono­spon­so­ring). Sofern Leis­tun­gen auf dem Wege des „Spon­so­rings“ erbracht wer­den, steht den Indus­trie­un­ter­neh­men in der Regel auch das Recht zu, einen Infor­ma­ti­ons­stand auf den jewei­li­gen Ver­an­stal­tun­gen zu betrei­ben. In kei­nem Fall beein­flus­sen Indus­trie­un­ter­neh­men die Pro­gramm­ge­stal­tung, diese wird von der jeweils aus­ge­schrie­be­nen wis­sen­schaft­li­chen Lei­tung vorgenommen. Sofern für die jewei­lige Fort­bil­dung keine Teil­nah­me­ge­bühr erho­ben wird, wer­den fol­gende Kos­ten durch finan­zi­elle Unter­stüt­zung der Indus­trie getra­gen: Kos­ten der Zer­ti­fi­zie­rung bei der jewei­li­gen Lan­des­ärz­te­kam­mer; Kos­ten der Teil­neh­mer­er­fas­sung und Rück­mel­dung bei der Lan­des­ärz­te­kam­mer; Rei­se­kos­ten und Hono­rare der ärzt­li­chen Refe­ren­ten; Kos­ten der Pro­gramm­er­stell­lung; Kos­ten der Pro­gramm­ver­tei­lung; Kos­ten des jewei­li­gen Tagungs­raums und sons­ti­gen Ver­an­stal­tungs­flä­chen; Kos­ten der Video­tech­nik; Kos­ten der Ton­tech­nik; Imbiss-Kosten sowie Tagungs­ge­tränke; orga­ni­sa­to­ri­sche Kos­ten und Per­so­nal­kos­ten zur Ver­an­stal­tungs­be­treu­ung. Da diese Kos­ten in vie­len Fäl­len nicht ohne ein Spon­so­ring der Indus­trie getra­gen wer­den kön­nen, bit­ten wir darum, das Infor­ma­ti­ons­an­ge­bot der Indus­trie auf den Ver­an­stal­tun­gen anzu­neh­men. Man­che Unter­neh­men haben sich im Rah­men des FSA-Kodex zu erwei­ter­ter Transparenz/Offenlegung ver­pflich­tet. Die Firmen informieren an Ständen in der separaten Industrieausstellung über ihre Produkte. Die Sponsoren haben keinerlei Einfluss auf das Programm, die Gestaltung der Themen oder die Wahl der Referenten.