Auftakt Kardiologie 2018

14. April 2018, Wien

Datum

Samstag, 14. April 2018
09:00 – 13:00 Uhr

Zugang nur mit Registrierungsbestätigung möglich

Veranstaltung

Medizinische Universität Wien
Van Swieten Saal
Van Swieten – Gasse 1a
1090 Wien

Approbation

Die Fortbildungsveranstaltung wurde mit 3 Fortbildungspunkten approbiert (DFP Kalender Akademie der Ärzte).

Programm

Samstag, 14. April 2018
09:00 – 13:00 Uhr

Download (PDF)

Mitwirkung / Referenten

Assoc.-Prof. Dr. M. Andreas, Wien
A.o. Univ.-Prof. Dr. H. Gössinger, Wien
Dr. A. Kammerlander, Wien
Prof. Dr. W. Koenig, München
Dr. K. Krychtiuk, Wien
Univ.-Prof. Dr. I. Lang, Wien
Univ.-Prof. Dr. G. Laufer, Wien
A.o. Univ.-Prof. Dr. J. Mascherbauer, Wien
Assoc.-Prof. Dr. J. Siller-Matula, Wien
Assoc.-Prof. Dr. A. Niessner, Wien
Dr. L. Schrutka, Wien
Assoc.-Prof. Dr. W. Speidl, Wien

Allgemeine Informationen

Anmel­dung
Die Fort­bil­dun­gen sind nur für medi­zi­ni­sches Fach­per­so­nal aus Pra­xis und Kli­nik zugäng­lich. Die Anmel­dung kann direkt auf die­ser Web­site online erfol­gen. Bei erfolg­rei­cher online-Anmeldung erhal­ten Sie eine sofor­tige Benach­rich­tung per Email aus dem Sys­tem über den Ein­gang Ihrer Anmel­dung. Bei Fax­an­mel­dun­gen wer­den keine Anmel­de­be­stä­ti­gun­gen ver­schickt, bitte bewah­ren Sie daher Ihre Fax-Sendebestätigung auf.

Zer­ti­fi­zie­rung
Die Zer­ti­fi­zie­rung der Fort­bil­dun­gen wird bei den jewei­li­gen Lan­des­ärz­te­kam­mern (Deutsch­land), der ÖÄK (Öster­reich) bzw. der SGIM (Schweiz) vor­ge­nom­men. Bitte brin­gen Sie zu den Ver­an­stal­tun­gen Ihre EFN-Etiketten bzw. Arzt­aus­weise mit.

Teil­nah­me­be­schei­ni­gun­gen
Diese sind jeweils am Ende der Ver­an­stal­tun­gen vor Ort erhält­lich. In der Regel erwar­ten die Ärz­te­kam­mern, dass nicht aus­ge­ge­bene Teil­nah­me­be­schei­ni­gun­gen umge­hend ver­nich­tet wer­den, um Miss­brauch zu ver­mei­den. Daher ist eine nach­träg­li­che Aus­hän­di­gung nicht möglich.

Teil­nah­me­ge­büh­ren
Die Teil­nahme am wis­sen­schaft­li­chen Pro­gramm ist kos­ten­frei, sofern im Pro­gramm­heft nicht anders aus­ge­wie­sen. Die Anmel­dung kann direkt auf die­ser Web­site online erfolgen.

Spon­so­ring­be­din­gun­gen
Die wis­sen­schaft­li­che Infor­ma­ti­ons­ver­mitt­lung an Ärzte wird in den deutsch­spra­chi­gen Län­dern durch ein brei­tes Spek­trum an Fort­bil­dungs­ver­an­stal­tun­gen ermög­licht, zu deren Durch­füh­rung die Fir­men der medi­zin­tech­ni­schen und phar­ma­zeu­ti­schen Indus­trie in aller Regel einen Bei­trag leis­ten. Sofern keine Teil­nah­me­ge­bühr erho­ben wird, muss eine voll­stän­dige Kos­ten­ab­de­ckung durch Spon­so­ring erfol­gen. Auch Fort­bil­dun­gen von Doc­trina Med kön­nen durch eine unbe­schränkte Aus­bil­dungs­för­de­rung der medi­zin­tech­ni­schen oder phar­ma­zeu­ti­schen Indus­trie finan­zi­ell unter­stützt wer­den, dies wird im Sinne der Trans­pa­renz in den jewei­li­gen Pro­gram­men aus­ge­wie­sen. Es müs­sen meh­rere Unter­neh­men an der finan­zi­el­len Unter­stüt­zung betei­ligt sein (kein Mono­spon­so­ring). Sofern Leis­tun­gen auf dem Wege des „Spon­so­rings“ erbracht wer­den, steht den Indus­trie­un­ter­neh­men in der Regel auch das Recht zu, einen Infor­ma­ti­ons­stand auf den jewei­li­gen Ver­an­stal­tun­gen zu betrei­ben. In kei­nem Fall beein­flus­sen Indus­trie­un­ter­neh­men die Pro­gramm­ge­stal­tung, diese wird von der jeweils aus­ge­schrie­be­nen wis­sen­schaft­li­chen Lei­tung vorgenommen. Sofern für die jewei­lige Fort­bil­dung keine Teil­nah­me­ge­bühr erho­ben wird, wer­den fol­gende Kos­ten durch finan­zi­elle Unter­stüt­zung der Indus­trie getra­gen: Kos­ten der Zer­ti­fi­zie­rung bei der jewei­li­gen Lan­des­ärz­te­kam­mer; Kos­ten der Teil­neh­mer­er­fas­sung und Rück­mel­dung bei der Lan­des­ärz­te­kam­mer; Rei­se­kos­ten und Hono­rare der ärzt­li­chen Refe­ren­ten; Kos­ten der Pro­gramm­er­stell­lung; Kos­ten der Pro­gramm­ver­tei­lung; Kos­ten des jewei­li­gen Tagungs­raums und sons­ti­gen Ver­an­stal­tungs­flä­chen; Kos­ten der Video­tech­nik; Kos­ten der Ton­tech­nik; Imbiss-Kosten sowie Tagungs­ge­tränke; orga­ni­sa­to­ri­sche Kos­ten und Per­so­nal­kos­ten zur Ver­an­stal­tungs­be­treu­ung. Da diese Kos­ten in vie­len Fäl­len nicht ohne ein Spon­so­ring der Indus­trie getra­gen wer­den kön­nen, bit­ten wir darum, das Infor­ma­ti­ons­an­ge­bot der Indus­trie auf den Ver­an­stal­tun­gen anzu­neh­men. Man­che Unter­neh­men haben sich im Rah­men des Pharmig-Kodex zu erwei­ter­ter Transparenz/Offenlegung ver­pflich­tet.