Fortbildungsplattform

Herzmedizin

01.-03. September 2021, Lübeck

Workshop "Sicher sedieren" 2021

Praxisorientierter Workshop
Sicher sedieren, Analgosedierung in der Kardiologie

01.09.2021
10.00 Uhr – 18.30 Uhr
02.09.2021
8.15 Uhr – 18.30 Uhr
03.09.2021
8.30 Uhr – 17.00 Uhr

Programm

Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH)
– Campus Lübeck –
Ratzeburger Allee 160
23562 Lübeck

Die Veranstaltung umfasst insgesamt 28 Unterrichtseinheiten. Sie erhalten 14 Fortbildungspunkte im Rahmen der RbP Identnummer: 20210302210001. 

Die Veranstaltung wurde seitens der Ärztekammer Schleswig-Holstein als Fortbildung für MFA anerkannt. Für die Teilnahme erhalten die Teilnehmer 26 Fortbildungspunkt(e) – Kategorie C

Nachlese & Mitwirkung

EPU’s, Ablationen und Herzklappeninterventionen finden häufig unter Analgosedierung der Patienten im HKL statt. Die Durchführung und Dokumentation der Sedierung sowie die klinische Überwachung im Rahmen des Eingriffs werden zunehmend zur Standard-Anforderung an das kardiologische Fachpersonal.

 

Die erstmalige Durchführung des neuen Kurses stellte als Basis das Positionspapier der DKG zur Kardioanalgosedierung unter Hinweis auf die S3-Leitlinie „Sedierung in der gastrointestinalen Endoskopie“ vor, zielt aber in der Folge speziell auf die Situationen interventionell-kardiologischer Eingriffe ab und erläuterte Indikationen, Ziele und Patientenselektion inklusive Risikostratifizierung des individuellen Patienten. Der Kurs erstreckte sich über drei Tage und beinhaltete neben praktischen Übungen am Patientensimulator auch Live-Sitzungen im Herzkatheterlabor. Nach erfolgreich bestandener Prüfung erhielten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein Zertifikat, welches Ihnen die Fähigkeit zur Betreuung von Patienten unter Analgosedierung bescheinigt und somit einen Beitrag zum personaleffizienten Arbeiten im Herzkatheterlabor bestätigt.

Mitwirkende

Wissenschaftliche Leitung

Dr. Wissenschaft

Referenten

Prof. Dr. med. univ. Roland R. Tilz, Lübeck

Petra Tomaschek-Kopp, Schwyz

Julia Frank, Stuttgart

Dr. med. Tobias Graf, Lübeck

Dr. Eva Rütz, LL.M. Medizinrecht, Köln

Dr. med. Julia Vogler, Lübeck

Allgemeine
Informationen

Anmel­dung
Die Fort­bil­dun­gen sind nur für medi­zi­ni­sches Fach­per­so­nal aus Pra­xis und Kli­nik zugäng­lich. Die Anmel­dung kann direkt auf die­ser Web­site online erfol­gen. Bei erfolg­rei­cher online-Anmeldung erhal­ten Sie eine sofor­tige Benach­rich­tung per Email aus dem Sys­tem über den Ein­gang Ihrer Anmel­dung. Bei Fax­an­mel­dun­gen wer­den keine Anmel­de­be­stä­ti­gun­gen ver­schickt, bitte bewah­ren Sie daher Ihre Fax-Sendebestätigung auf.

 

Zer­ti­fi­zie­rung
Diese Veranstaltung wurde bei der Registrierung beruflich Pflegender (RbP) zur Anerkennung eingereicht. Die RbP ist eine GmbH der großen Pflegeverbände mit dem Deutschen Pflegerat als größtem Gesellschafter und wurde 2009 als politischen Zeichen des Willens der Pflege zur Selbstverwaltung gegründet. Der Schwerpunkt liegt auf der Registrierung beruflich Pflegender und der Logovergabe als Schulungsanbieter. In Deutschland ist die Pflicht zur Weiterbildung so wie bei Ärzten und Rechtsanwälten nicht gesetzlich hinterlegt (außer bei Praxisanleitern). Daher gibt es als Regelung für die Registrierung bei der RbP nur die vom RbP aufgestellten Rahmenbedingungen. Eine RE-Registrierung erfolgt nur, wenn in 2 Jahren mindestens 40 Weiterbildungspunkte nachgewiesen werden können. Die Registrierung bei der RbP hat keine monetären Vorteile für die Pflegenden. Sei unterstützen damit den Kampf der Pflegeorganisationen zur Errichtung von Pflegekammern und der damit verbundenen Selbstverwaltung der Pflege. Weitere Informationen unter www.regbp.de.

 

Teil­nah­me­be­schei­ni­gun­gen
Diese sind jeweils am Ende der Ver­an­stal­tun­gen vor Ort erhält­lich. In der Regel erwar­ten die Ärz­te­kam­mern, dass nicht aus­ge­ge­bene Teil­nah­me­be­schei­ni­gun­gen umge­hend ver­nich­tet wer­den, um Miss­brauch zu ver­mei­den. Daher ist eine nach­träg­li­che Aus­hän­di­gung nicht möglich.

 

Teil­nah­me­ge­büh­ren
Die Teilnahme am wissenschaftlichen Programm ist kostenpflichtig, wie im Programmheft ausgewiesen. Die Anmeldung kann direkt auf dieser Website online erfolgen.
Bei Rücktritt bis vier Wochen vor Beginn der Veranstaltung erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von EUR 80.- p.P.. Bei späterer Absage oder Nichterscheinen wird die volle Teilnahmegebühr fällig. Stornierungen müssen schriftlich an Doctrina Med erfolgen.